Addresse

8460 Leibnitz, Hauptplatz 4

Telefon

0345283485

KOSTEN

Über den Preis

Wir haben den Weg gewählt, eine qualifizierte Wahlkieferorthopädenpraxis zu sein!
Eine genaue Preisauskunft kann nur im Rahmen eines Beratungsgespräches durchgeführt werden.
Unter folgenden voraussetzungen, nämlich IOTN Grad 4 und 5 , erhalten Sie je nach Krankenkasse zwischen 80-100 % des jeweiligen Kassentariffs rückerstattet.
Herausnehmbare Geräte- : 3600 Euro
Festsitzende-bracketts Geräte : 4500 Euro

Tarife für kieferorthopädische Behandlungen ab 01.07.2015 gemaß § 153a ASVG bei Schweregrad IOTN 4 od. 5

KFO-Beratung:                                                     € 16,90

Interzeptive Behandlung:                                € 854,00

Reparatur der interzeptiven Behandlung:        € 60,00

IOTN-Feststellung (inkl. Röntgen):                    € 50,00

Behandlungspauschale kieferorthopädische Hauptbehandlung  € 4000,00

Kieferorthopädische Hauptbehandlung – 1. Teilbetrag     € 1600,00

Kieferorthopädische Hauptbehandlung – 2. Teilbetrag     € 1400,00

Kieferorthopädische Hauptbehandlung – 3. Teilbetrag     € 1000,00

Reparatur :                                                           € 60,00

Abbruch nach KFO Hauptbehandlung            € 227,50

Die IOTN-Feststellung wird bei Behandlungsbeginn gutgeschrieben.

Kostenrückerstattung der BVA

Die BVA zahlt auch bei Erwachsenen IOTN 3-5 und Kindern mit IOTN 3 ca. 3500 Euro retour.

Kostenrückerstattung der SVA

Frühkindliche Zahnbehandlung bei schweren Fehlstellungen ab dem sechsten Lebensjahr. Diese erfolgt in der Regel durch abnehmbare Zahnspangen, wobei der bisher geltende Selbstbehalt (durchschnittlich in Höhe von rund 450 €) wegfällt. Hier geht es um kieferorthopädische Behandlungen im frühkindlichen Alter, die bei definierten Zahnfehlstellungen vor Vollendung des zehnten Lebensjahres angewendet werden.
Informieren Sie sich vorab bei Ihrer SVA Landesstelle und holen Sie sich bei einer Wahlbehandlung eine Vorabgenehmigung.

Ausschließlich kosmetische Korrekturen sind damit ausgeschlossen und werden nicht bezahlt von den Kassen.

Weitere Kostenzuschüsse

Bei weniger ausgeprägten Fehlstellungen und bei der Behandlung Erwachsener: ob der bislang übliche Zuschuss (Stmk GKK: € 400.-, SVA: € 700.-, BVA: € 1.000.- pro Behandlungsjahr) gewährt wird, liegt im Ermessen der Krankenkassen.